Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn sie hier klicken, wird das Facebook Plug-In geladen und sie können ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen.

faszium

 

Mit der fasziumtherapie zu einem neuen Körpergefühl

 

 

 

 

Alles über die Faszientherapie von faszium

Verspannungen beseitigen, die Beweglichkeit erhöhen und emotionale Blockaden lösen. Im Rahmen der fasziumtherapie wird je nach Bedarf symptombezogen oder ganzheitlich behandelt. Bei der symptombezogenen Behandlung werden die Beschwerden des Patienten gezielt an ihrer Ursache behoben. So werden Schmerzen schnell beseitigt und das Wohlbefinden wiederhergestellt. Der ganzheitliche Ansatz setzt auf die systematische Behandlung des ganzen Körpers und beugt so zukünftigen Beschwerden vor.

Die Faszientherapie hat somit einen positiven Einfluss auf:
• das muskuloskelettale System (Bewegungsapparat)
• das viszerales System (Organe)
• das craniosakrales System (Gehirn und Nerven)

Unsere Faszientherapie von faszium ist erfolgreich bei: • Kopfschmerzen / Migräne / Schwindel / Tinnitus
• Rückenschmerzen / Lumbalgie
• Nackenschmerzen (Cervicocephalgie / Cervicobrachialgie)
• Knie- und Hüftschmerzen
• Schulterschmerzen / Schultersteife
• Bandscheibenvorfall subakut (HWS-LWS)
• Tennisarm / Golferellenbogen
• Fersensporn / Fußschmerzen
• Zähneknirschen (Bruxismus)
• Atemprobleme
• Burn-out / Müdigkeitssyndrom
• Senkungsbeschwerden 

 

Was sind Faszien?

Das Faszium ist die Gesamtheit aller Faszien. Die Faszien sind das Bindegewebe, das jede Muskelfaser, jedes Muskelbündel und jedes Organ umschließt. Sie sind die elastische Hülle, die dem gesamten Körper seine anatomische Form gibt.

Welche Funktionen haben die Faszien?

Faszien geben uns Struktur, halten das Wasser im Körper und sorgen wie ein Schmierfilm für ein reibungsloses Gleiten der Muskelstränge und Organe. Neben Schutzfunktionen, Trägerfunktionen (für Nerven und Gefäße) und zahlreichen anderen wichtigen Aufgaben sind sie auch Speicherort von Emotionen. Nicht selten kommt es daher auch zu erstaunlichen emotionalen Reaktionen bei Patienten.

Durch die Faszientherapie von faszium werden die Mikrostrukturen der Faszie gedehnt. Somit wird der Abbau von altem und die Neubildung von frischem Kollagen gefördert.

 

Die Faszientherapie von faszium hat positiven Einfluss auf:

• Gehirn und Nerven: Kraniosakrales System
• Muskeln und Bewegungsapparat: Muskuloskelettales System
• Organe: Viszerales System

Ihre Vorteile auf einen Blick:

• Verspannungen beseitigen
• Beweglichkeit erhöhen
• Leistungsfähigkeit steigern
• Durchblutung verbessern
• Schmerzen verringern
• Emotionale Blockaden lösen

Das fasziumyoga als perfekte Ergänzung

Dieses therapeutisch modifizierte Übungsprogramm dient dem Patienten als Hausaufgabe nach der Faszientherapie von faszium zur Erhaltung der gewonnenen Elastizität.  

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

faszien1

faszien2

faszien3

 

 

faszien4

faszien5

faszien6