T-RENA

Mit gerätegestütztem Training die körperliche Leistungsfähigkeit nach einer Rehabilitation wieder herstellen ist das Ziel eines Trainingstherapeutischen REhabilitationsNAchsorge-Programms, das wohnortnah durchgeführt wird.

Sie haben T-RENA nach Ihrer Reha verschrieben bekommen? Dann hatten sicherlich trainingstherapeutische Leistungen bereits während der medizinischen Reha Erfolg und Ihre körperliche Leistungs- und Belastungsfähigkeit soll auch nach der Reha weiter gesteigert werden.

Das sollten Sie zu T-RENA in unserem Hause wissen:

  • Rufen Sie gleich an (0731 – 970 720), machen Sie telefonisch den 1. Termin aus und fügen Sie so Ihr Stabilisierungsprogramm möglichst nahtlos an die Reha an. Sie sollten laut dt. Rentenversicherung innerhalb von 4 Wochen (spätestens 6 Wochen) nach der Reha mit dem Nachsorgeprogramm beginnen.
  • Das Programm umfasst 26 Termine zzgl. eines individuellen Einweisungstermins.
  • das T-RENA-Programm muss bis max. 6 Monate nach Ende der Leistung zur med. Rehabilitation abgeschlossen werden (bei Verlängerung max. 12 Monate).
  • Trainiert wird i.d. Regel 1-2x/ Woche.
  • Eine Trainingseinheit dauert 60 Minuten.
  • die Trainingstherapie kann max. 4 Wochen unterbrochen werden.
  • ggf. kann T-RENA um weitere 26 Einheiten verlängert werden.

Bitte bringen Sie zum 1. Termin mit:

  • Ihre Verordnung
  • ggf. Terminkalender
  • 1 oder 2 € für den Spind
  • 15 € für die Chipkarte (Pfand)
  • ein großes Handtuch

Kommen Sie ca. 15 Minuten vor Ihrem 1. Termin. 

Wir freuen uns auf Sie!